Leben lernen im betreuten Wohnen

admin-hauswildfang/ Februar 20, 2019

BETREUUNG Leben lernen im betreuten Wohnen 19.01.2019                     Max Lindner (l.) und Adrien Berger leben in der heilpädagogischen Lebensgemeinschaft in Mose. Seit vier Jahren haben sie hier ein neues Zuhause gefunden. Das Kinderheim in Mose nimmt Kinder und Jugendliche auf, deren Lebensweg steinig war. Dort wird ihnen auf die Beine geholfen. Die heilpädagogischen Lebensgemeinschaften in Mose und Farsleben gibt es seit 2013. Sie befinden sich in Trägerschaft der Kinder- und Jugendhilfe „Wildfang“. Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen einen strukturierten, nachvollziehbaren Tagesablauf in der Einrichtung zu ermöglichen. Neben der schulischen Förderung der Bewohner wird in Mose auch ein kleiner Bauernhof im Sinne der Selbstversorgung betrieben. (jj) Mose l Max Lindner und Adrien Berger* (*Namen von der Redaktion geändert) lächeln in die Kamera. Die beiden sind 19 und 18 alt und sind Auszubildende. Zwei junge Männer, die in die Zukunft blicken. Bis hierhin scheint alles normal. Doch die beiden wohnen im Kinderheim, werden rund um die Uhr betreut. Was sie in ihrem bisherigen Leben durchmachen mussten, lässt sich nur erahnen. Kinder ab 6 Jahren werden aufgenommen In der heilpädagogischen Einrichtung in Mose werden Kinder ab sechs Jahren betreut. Insgesamt sieben männliche Personen wohnen in der Lebensgemeinschaft nahe der B 189, zwei weitere in einer Wohngruppe in Farsleben. Untergebracht sind hier Kinder und Jugendliche mit Brüchen in den Lebensläufen, mit Anpassungsschwierigkeiten und Traumata. Dass die beiden Volljährigen Max und Adrien noch dort sind, verdanken sie dem besonderen Konzept der Einrichtung. Dort können die jungen Erwachsenen auch nach ihrem

Weiterlesen

Kleinster Markt in Mose – Jugendeinrichtung veranstaltete Weihnachtsmarkt

admin@haus-wildfang.wp/ Juni 5, 2018

„Es war der kleinste Weihnachtsmarkt von Mose“, erklärten die Organisatoren. Die Heilpädagogische Lebensgemeinschaft Horstmann in Farsleben und Mose hat viele Wochen bereits das Fest vorbereitet und am vergangenen Wochenende konnte schließlich die Feier steigen. Geschmückte Buden und Stände lockten mit Zuckerwatte, Punsch, Würstchenecke und Popcorn. Ein extra für die Weihnachtszeit einstudiertes Programm sorgte an diesem Nachmittag für Unterhaltung. Die Gäste, also die Lehrer, Betreuer, Eltern, Nachbarn und Freunde der Jugendlichen waren begeistert. Ohne die Hilfsbereitschaft ansässiger Firmen, so die Mitarbeiter der Heilpädagogische Lebensgemeinschaft Horstmann, wäre der Weihnachtsmarkt wohl nicht so ein Erfolg geworden. Unterstützt wurde die Einrichtung vom Kaliwerk in Zielitz, von der Bäckerei Düsedau, der Barleber Fleisch- und Wurstwaren GmbH und durch die Kreissparkasse Börde. Die Familie Jenrich aus Angern stand auch beim Weihnachtsmarkt der Heilpädagogische Lebensgemeinschaft Horstmann zur Seite. Vor vier Jahren wurden die Kinderheime in Mose und Farsleben, im Bereich der Hilfen zur Erziehung von Kindern und Jugendlichen, eröffnet. Neun Kinder fanden in der Heilpädagogische Lebensgemeinschaft Horstmann ein neues Zuhause.

Ein Zuhause auf Zeit

admin@haus-wildfang.wp/ Juni 5, 2018

Die neue Einrichtung der Wildfang GmbH in der Rekumer Straße 12 wird voraussichtlich noch vor Weihnachten ihren Betrieb aufnehmen. Die Wildfang GmbH aus Bothel eröffnet in Bremen Nord eine neue Einrichtung für Jungen im Alter von 12 bis 16 Jahren. Tagesstrukturen, Bildung, Beschäftigung und Sport sind Schwerpunkte des Konzepts. Es kann durchaus sein, dass plötzlich noch vor Weihnachten die Situation in einer Familie eskaliert und das Kind ganz schnell eine Unterkunft braucht. Dann kann das Jugendamt auf die neue Einrichtung der Wildfang GmbH in der Rekumer Straße 12 zurückgreifen. Die Betriebserlaubnis steht zwar noch aus, eine Begehung der Behörden erfolgt an diesem Montag. Wildfang-Geschäftsführer Dirk Precht ist aber zuversichtlich: „Wir werden es vor Weihnachten schaffen.“ Das heißt: Die Jugendhilfeeinrichtung aus Bothel wird Jungen im Alter von 12 bis 16 Jahren ein „Zuhause auf Zeit“ bieten, mit Strukturen, mit Bezugspersonen, mit Bildung und in Zusammenarbeit mit Daniel Magei, der das Projekt Hood-Training entwickelt hat, um Kindern aus schwierigen Verhältnissen beizubringen, dass Konflikte auch friedlich gelöst werden können. Die Wildfang GmbH hat ihren Hauptsitz in Bothel bei Rotenburg. Dort betreibt sie seit 1977 ein Kinderheim. Die Jugendhilfeeinrichtung hat aber auch Einrichtungen, sozialpädagogisch betreute Lebensgemeinschaften und Wohngruppen in Niedersachsen und drei weiteren Bundesländern und betreut Jugendliche in Rumänien und Polen. Bremen-Nord, sprich das Gebäude Rekumer Straße 12, ist nun ein „neuer Abschnitt“ für die Wildfang GmbH wie Geschäftsführer Dirk Precht es ausdrückt. Das liege unter anderem daran, dass viele Bremer Jugendliche, die außerhalb Bremens in einer Einrichtung untergebracht worden sind, irgendwann wieder zurück möchten. Dann wiederum will das Land

Weiterlesen

Kettensägeschein

admin@haus-wildfang.wp/ Juni 5, 2018

Im März 2018 haben wir mit einem Teil unserer Jugendlichen und Mitarbeitern einen Kettensägeschein gemacht!